Geschichte der FF-Großgöttfritz:

1.8.1878 Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Großgöttfritz unter dem damaligen Gemeindearzt und Bürgermeister Matthias Kirchmayr.
Die Mannschaft bestand damals aus 31 Mann, als Gerät wurde eine "4-rädrige Patent Commerzspritze" mit Sauger, Laterne und 32 Meter Druckschläuche angeschafft.
1905 Großeinsatz bei Brand im oberen Ortsteil des Dorfes
1925 wurde ein Mannschaftswagen um 2.650.000 Kronen gekauft.
1935 wurde eine Motorspritze der Type Rosenbauer in den Dienst gestellt, die auch heute noch vorhanden ist.
1956 wurde das Feuerwehrhaus errichtet, welches auch jetzt noch besteht und in das neue Feuerwehrhaus integriert ist.
1960 eine Tragkraftspritze Rosenbauer Automatik 75 wurde in Dienst gestellt.
1964 HBI Leopold Paukner wird zum Feuerwehrkommandant gewählt.
1970 Der Verein "Freiwillige Feuerwehr Großgöttfritz" wird per Bescheid aufgelöst. Ab nun ist unsere Feuerwehr eine Körperschaft öffentlichen Rechts.
1977 unter Kdt. Leopold Paukner und Stellvertreter Herbert Zant wurde ein Berglandlöschfahrzeug mit Vorbaupumpe, Typ Land Rover gekauft.
1978 wurde zum 100-jährigen Jubiläum das Feuerwehrhaus renoviert und ein Anhänger für die Tragkraftspritze angeschafft.
1984 mit Hilfe der Gemeinde wurde ein neues Tanklöschfahrzeug Rosenbauer auf Fahrgestell Steyr mit Atemschutzausrüstung und Fahrzeugfunk angekauft.
1992 folgte Kdt. Franz Maierhofer dem bisherigen Kommandanten Leopold Paukner nach. In seine Amtszeit bis Ende 2000 fiel als bisher größtes Projekt die Neuerrichtung des Feuerwehrhauses Großgöttfritz mit 3 Garagen, und darüber Aufenthalts-Büro und Sanitärräumen sowie einem zum Großteil von der Blasmusikkapelle Großgöttfritz genutzten Saal.
1996 Gründung der Feuerwehrjugend unter dem Kommando von
  • Kdt. OBI Franz Maierhofer,
  • Kdt-Stv. BI Engelbert Kurz,
  • V Bgm. Johann Hofbauer und
  • Jugendführer FM Stephan Jeitler

1998

Großgöttfritz findet der Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb statt.

Gerhard Rehrl (ME), Matthias Höbart (ATRM), Stephan Jeitler (WTRM), Stefan Dienstl (STRM), Stefan Rauch (Grp-Kdt), Hannes Gruber (MA), Markus Gretz (ATRF), Roland Höbart (WTRF), Peter Rauch (STRF)

2000 wurde als Mannschaftstransportfahrzeug ein gebrauchter VW-Bus angekauft und für Zwecke der Feuerwehr adaptiert.
2001 Engelbert Kurz wird zum neuen Kommandanten gewählt, und folgt Franz Maierhofer nach.
In seiner Amtzeit wurde der VW-Bus zum Kommandofahrzeug eingerichtet, das DLF-8000, unser Weinfass "gebaut" und die neue Feuerwehrjugend gegründet.
2002 Im August 2002 ist die Ortschaft Großgöttfritz auch von der Hochwasserkatastrophe betroffen. Nach den Aufräumarbeiten in der eigenen Ortschaft wurden wir auch zur Hilfe in Zwettl eingezogen. Es sollte einer der längsten Dauereinsätze werden.
2005 Gründung einer neuen Feuerwehrjugend unter dem Kommando von
  • Kdt. OBI Engelbert Kurz,
  • Kdt-Stv. BI Peter Rauch,
  • V Bgm. Johann Hofbauer und
  • Jugendführer HFM Christian Reiter

2006 Peter Rauch wird zum neuen Kommandanten gewählt und folgt Engelbert Kurz nach.

Heute verfügt die Feuerwehr Großgöttfritz dank der tatkräftigen Mithilfe der Feuerwehrleute, der Ortsbewohner und der Unterstützung durch die Gemeinde nicht nur über ein modernes und zweckmäßiges Haus und einem entsprechenden Fuhrpark, sondern es konnte in den letzten Jahren verstärktes Augenmerk auf die eigene Sicherheit gelegt werden. So konnten in letzter Zeit drei neue Atemschutzgeräte samt Helmen und Schutzkleidung für zwei komplette Atemschutztrupps angekauft werden.